Swedbank hält Forstgrundstücke für stark

Die Schar der Forstbesitzer differenziert sich immer mehr aus – einige wohnen auf dem eigenen Grund, andere leben in der Stadt und fahren nur ab und zu zu ihrem Grundstück. Entsprechend differenziert und individuell muss auch die wirtschaftliche Beratung ausfallen. Am Stand der Swedbank auf der Elmia Wood kann man praktische Tipps zur Wirtschaftlichkeit von Forstimmobilien erhalten. Die Mitarbeiter dort sehen auch einen Trend hin zu einer neuen „grünen Welle“.

„Elmia Wood ist der nahe liegende wichtige Treffpunkt für unsere große Zielgruppe an Forst- und Landwirten“, sagt Thomas Fransén von der Swedbank im südschwedischen Växjö.

„Elmia Wood ist der nahe liegende wichtige Treffpunkt für unsere große Zielgruppe an Forst- und Landwirten“, sagt Thomas Fransén von der Swedbank im südschwedischen Växjö.

Er berät schon seit vielen Jahren die Besitzer von Forstgrundstücken.

„Wir wollen der wirtschaftliche Partner an deren Seite sein. Das beginnt bei der Finanzierung der ersten Immobilie bis hin zum Generationswechsel, von der Hof-Entwicklung und dem Erwerb bis hin zu Wertgutachten. Die Eigentumsstruktur bei Forstflächen hat sich gewandelt – und diesen Schritt müssen wir als Bankpartner mitmachen. Heute gibt es einen intensiven Dialog mit den Kunden, und wir sind ein Partner, der während des gesamten Zeitraumes, über den sich der Forstbesitz erstreckt, parallel dazu forstliche und juristische Beratung leistet. Also nicht nur dann, wenn jemand einen Kredit aufnehmen will.“

Können Sie einen Trend erkennen, wohin sich der Wert von Forstgrundstücken in Schweden entwickelt?

„Die Forstwirtschaft hat in Schweden großes Gewicht, und dies wird sicherlich auch anhalten – wir können keinerlei Anzeichen von Veränderung feststellen. Dies sollte eigentlich schon eine ausreichende Antwort sein. Aber wir stellen auch fest, dass es eine weitere ‚grüne Welle‘ gibt. Jüngere urbane Familien, die ihr Haupteinkommen als Angestellte beziehen, werfen einen Blick aufs Land und denken an ein kleineres Forstgrundstück. Diese Familien wollen den Wald nicht als Haupteinnahmequelle haben, sondern es geht ihnen um einen Zusatzverdienst neben der Tätigkeit in der Stadt. Außerdem dreht es sich bei ihnen auch um andere Werte – Erholung und Nähe zur Natur sind mindestens genauso wichtig wie das Geld.“

 

Veröffentlicht
10.06.2017
Bilder
„Elmia Wood ist der nahe liegende wichtige Treffpunkt für unsere große Zielgruppe an Forst- und Landwirten“, sagt Thomas Fransén von der Swedbank im südschwedischen Växjö.
„Elmia Wood ist der nahe liegende wichtige Treffpunkt für unsere große Zielgruppe an Forst- und Landwirten“, sagt Thomas Fransén von der Swedbank im südschwedischen Växjö.