Mit Skogsresor zu den Wäldern der Welt

Es begann einst mit ein paar schlichten Sägewerksbesichtigungen oder Gruppenreisen zur Elmia Wood. Heute ist daraus ein ausgewachsener Veranstalter von Themareisen für Wald- und Naturfreunde geworden. Skogsresor – auf Deutsch: „Waldreisen“ – macht den Wald zum erlebnisorientierten Reiseziel weltweit.

„Naturtourismus ist sehr angesagt, sagt Jan Hedberg, bei Skogsresor verantwortlich für das Reiseprogramm.

„Naturtourismus ist sehr angesagt. Wir bieten Studien- und Urlaubsreisen in Verbindung mit dem Wald an. Uns geht es darum, unsere Kenntnisse zu Forst und Holz durch Reisen in die interessantesten Waldgebiete der Welt zu erweitern. Dabei bieten wir ein abwechslungsreiches Programm an: aktiv im Wald, aber auch andere Sehenswürdigkeiten, historische Orte, Musik, gutes Essen und Überraschungen“, sagt Jan Hedberg, bei Skogsresor verantwortlich für das Reiseprogramm.

 

Wer ist denn ihr typischer Teilnehmer?

„Forstbesitzer, Forstunternehmer und andere mit Interesse an der Natur. Es ist ein besonders interessanter Faktor, dass alle in etwa dieselbe Einstellung haben. Die Dynamik, die sich daraus ergibt, verstärkt das Reiseerlebnis. Die Reisen konzentrieren sich auf die Frage, wie in anderen Ländern mit den Forstflächen umgegangen wird. Welchen Ansatz verfolgt man theoretisch und praktisch beispielsweise in Kanada, Portugal, den Niederlanden oder Vietnam?“

 

Der Lockruf der Felsenberge

Welches ist Ihr persönliches Lieblingsziel einer Forstreise?

„Das ist schwer zu sagen. Ich war jetzt auf mehr als 90 Forstreisen auf der ganzen Welt, und es gibt sehr viel, was spannend ist. Aber einer meiner Favoriten ist ganz klar die Westküste der USA; die Tour heißt ‚die Reise zu den großen Bäumen‘. Wir schauen uns die größten Bäume der Welt in drei unterschiedlichen Wald-Ökosystemen an. Das Juwel dabei natürlich der General Sherman Tree mit seinen 1487 Kubikmetern – allein in seinem Stamm!“

Aber auch Kanada ist ein sehr beliebtes Reiseziel:

„Kanada ist äußerst populär und schnell ausgebucht. Hier gibt es unter anderem Prärie, Felsenberge, Forstwirtschaft, Regenwälder und eine Kreuzfahrt an der Pazifikküste.“

Richten Sie auch weiterhin Reisen in Schweden aus?

„Ja. Zum Beispiel organisieren wir eine Reise nach Norrland, auf der wir Industriebetriebe besichtigen, die ausgedehnte Landschaft bestaunen und uns über Landschaftsentwicklung und Forstwirtschaft informieren – eine interessante Mischung. Vor dem Hintergrund der Reisen, die wir in andere Länder unternommen haben, denken wir jetzt darüber nach, Interessierten aus anderen Ländern forstlich ausgerichtete Reisen nach Schweden oder Norwegen anzubieten“, sagt Jan Hedberg.

Veröffentlicht
10.06.2017
Bilder
„Naturtourismus ist sehr angesagt, sagt Jan Hedberg, bei Skogsresor verantwortlich für das Reiseprogramm.
„Naturtourismus ist sehr angesagt, sagt Jan Hedberg, bei Skogsresor verantwortlich für das Reiseprogramm.