Neuer Alstor mit Hydrostat

Erstmalig werden die kleinen und wendigen Forwarder von Alstor mit Hydrostatgetriebe und Sperrdifferenzial vorn und hinten ausgestattet. Eine Motor-Anpassung sorgt für einen gleichmäßig starken Antrieb auch im niedrigen Drehzahlbereich. Das Modell trägt die Bezeichnung 840 Pro und wird zum ersten Mal auf der Elmia Wood präsentiert.

„Unsere achträdrigen Mini-Forwarder richten sich an Forstbesitzer, die ihre Fläche selbst bewirtschaften. Außerdem sprechen wir Forstunternehmer an, die ihren Maschinenpark um unsere kleinen Maschinen ergänzen wollen – für kleinere Objekte, bei empfindlichen Böden und ähnlichen Bedingungen“, sagt Gösta Gustafsson, Verkäufer bei Alstor.

Beim 840 Pro gibt es nicht nur die wichtige Neuerung beim Motor, sondern auch das Fahrgestell und der Kran wurden modernisiert.

„Die Lastkapazität beträgt drei Tonnen, was im Vergleich zum Vorgängermodell eine Erhöhung von ungefähr 500 kg darstellt. Der Kran hat in der Standardausführung eine Länge von 5 m und einen Greifer mit Schwingungsdämpfung.“

Auf Wunsch kann der 840 Pro als Kombiausrüstung zusätzlich ein Ernteaggregat erhalten.

Veröffentlicht
10.06.2017
Bilder
Der Alstor 840 Pro ist die erste Maschine des Unternehmens mit Hydrostatgetriebe.