Kunden bestellten unbesehen – Holzvollernter erfüllt Erwartungen

Rottne hatte bereits zehn Exemplare des neuen Holzvollernters H8D verkauft, ohne dass jemand ihn überhaupt gesehen hätte.

So warteten alle auf die Weltpremiere auf der Elmia Wood. Und die Reaktion? Noch besser als erwartet!

Rottne erfuhr auf der Elmia Wood allgemein großes Interesse am gesamten Programm. Dennoch standen zwei Maschinen besonders im Mittelpunkt: zum einen natürlich der H8D, der noch nie zuvor zu sehen war. Ein Vorteil des neuen Modells ist das kaum gestiegene Gewicht, obwohl es einige eigentlich schwer wiegende Verbesserungen gibt. Diese Tatsache erfreute neben dem breiten Publikum vor allem diejenigen, die die Maschine bereits gekauft haben, ohne dass sie sie zuvor in Augenschein nehmen konnten.

„Im Grunde genommen ist das Gesamtgewicht dasselbe wie beim Vorgänger“, sagt der Geschäftsführer von Rottne, Tobias Johansson.

Rein theoretisch ist die Maschine 700 kg schwerer, aber im Betrieb sieht das anders aus. Eine der Neuerungen sind die Hydraulikmotoren in allen vier Naben, und jeder einzelne wiegt 100 kg. Damit entfällt für die Forstunternehmer die Aufgabe, die Räder für eine bessere Geländegängigkeit mit Wasser zu füllen.

Zum anderen gab es großes Interesse am Forwarder F11D, der bereits Anfang des Jahres vorgestellt worden war. Es handelt sich hierbei um eine Weiterentwicklung des kleinsten Modells von Rottne, des äußerst beliebten F10. In der neuen und verstärkten Ausführung hat er eine Lastkapazität von 12 t – seiner Bezeichnung zum Trotz. In diesem Segment war Rottne in der letzten Zeit weniger präsent.

„Wir haben dieses Modell bereits nach Deutschland, in die Schweiz, in die Tschechische Republik und in die USA verkauft“, berichtet Tobias Johansson.

Wenn man danach urteilt, wie das Publikum dem H8D und dem F11D auf der Messe begegnet, werden wohl beide Modelle stark nachgefragt werden.

Veröffentlicht
09.06.2017
Bilder
Die Kunden, die den neuen Rottne H8D bestellt hatten, ohne den Holzvollernter vorher zu sehen, wurde positiv überrascht, als sie auf der Elmia Wood einen ersten Blick auf die Maschine werfen konnten.
Auch wenn der Rottne H11D im Prinzip bereits bekannt ist, weckte er auf der Elmia Wood großes Interesse.